3. Mannschaft erkämpft sich Sieg im Abstiegsduell gegen Isselburg

Die 3. Mannschaft des SC Buschhausen 1912 hat sich am Freitagabend einen Sieg im Abstiegsduell erkämpft.

Und dabei verlief der Beginn der Partie gegen die 12er. Achim Goldau gab nach Verletzungspause sein Debüt für die Dritte, musste sich aber im Doppel mit Jörg Dobmann gegen das Spitzendoppel der Isselburger geschlagen geben. Dafür konnten die anderen beiden Doppel geholt werden und man ging mit einer 2:1-Führung aus den Doppeln. Doch dann erzielte der SuS Isselburg mit vier Einzelsiegen in Folge das Break. Achim Goldau konnte man den Trainingsrückstand anmerken, Peter Cremers schien im Duell gegen Isselburgs Spitzenspieler Bußhoff überfordert und so ging man mit 2:5 in Rückstand. Erst das untere Paarkreuz mit Jörg Dobmann und Michael Biernath konnte die 12er wieder in Spur bringen. Nachdem auch Achim Goldau gegen Bußhoff in drei Sätzen unterlag stand es 4:6. Durch vier Siege aus fünf Einzeln ging es ins Abschlussdoppel. Hier konnten Peter Cremers und Mannschaftskapitän Enrico Jerdes ihre ganze Klasse ausspielen und das Endergebnis von 9:7 für den SC ’12 besiegeln. Dadurch konnte die Dritte zwei wichtige Punkte gegen den direkten Abstiegskontrahenten sammeln. Nun gilt es noch vier Punkte gegen die beiden Tabellenschlusslichter Voerde und Osterfeld zu sammeln und den Abstieg damit endgültig abzuwenden.

REGIONALLIGA: BUSCHHAUSEN ZUM AUFTAKT DER RÜCKRUNDE NACH WUPPERTAL

ZWÖLFER vor richtungsweisender Partie gegen Ronsdorf!

Grade mal einen Monat ist es her, als sich beide Mannschaften zum Ende der Hinserie gegenüberstanden, damals noch mit dem besseren Ende für die “Schwebebahnstädter“.  Auf Seiten des SC12 ist klar, dass das am kommenden Sonntagnachmittag anders laufen soll: zwei Punkte müssen her, schließlich will man “Möglichst umgehend mit dem Gewinnen beginnen. Die Mannschaft hat gut trainiert, jeder weiß worum es geht und wird alles daran setzen, etwas Zähbares aus Wuppertal mit nach Hause zu nehmen”  so Buschhausens Sportlicher Leiter Michael Lange kurz und knapp gegenüber der Online-Redaktion.

Aufstellung:
Christian Strack
Genia Milchin
Anton Adler
Jonas Franzel
Sebastian Frintrop
Kai Schlowinsky

Spielbeginn:
15:00 Uhr

Spiellokal:
Turnhalle Ferdinand-Lassalle-Straße
Ferdinand-Lassalle-Straße 30
42369 Wuppertal

ERGEBNISSE DER VEREINSMEISTERSCHAFTEN 2016

“Solche Geschichten schreibt nur der Sport”: bei seinem vorerst letzten Auftritt in “schwarz-gelb” sichert sich Detlef Becker (wechselt zur Rückserie zum TSSV Bottrop) den Titel in der Herren-Einzel-Konkurrenz!

Auf Grund der geringen Anmeldezahlen hatte sich das ORGA-Team um Sportchef Max Winck ähnlich wie im Vorjahr gegen das “altbewährte” KO-System entschieden: die Vorrunde wurde in zwei Sechser-Gruppen durchgeführt, was für einige Teilnehmer zwar ein unerwartetes Mammut-Programm (35 Sätze!) zur Folge hatte, dem Spaß und der Geselligkeit bis in die späten Abendstunden aber keinen Abbruch tun sollte… nach fast fünf Stunden Spielzeit durften Detlef Becker sowie Klaus Baumeister und Gabriel Paschenda die durchaus emotionalen, von Abschiedstränen geprägten Glückwünsche von SC12-Manager Michael Lange entegen nehmen!

vereinsmeisterschaften-2016

Die Ergebnisse der KO-Spiele im Überblick:
Einzel-Halbfinale
Detlef Becker – Jan Meurers 3:0
Robert Müller – Gabriel Paschenda 3:2
Einzel-Finale
Detlef Becker – Robert Müller 3:2

Doppel-Halbfinale
Robert Müller/Max Winck – Detlef Becker/Nils Bode 3:1
Klaus Baumeister/Gabriel Paschenda – Timon Anderl/Peter Cremers 3:0
Doppel-Finale
Klaus Baumeister/Gabriel Paschenda – Robert Müller/Max Winck 3:1

Unser GLÜCKWUNSCH und DANK geht an alle Teilnehmer, Sieger und Platzierten!

Tischtennisabteilung