BUNDESLIGA

 

Die LIGA

Nach dem selbst für die absoluten Kenner der Szene etwas kuriosen Erstligaaufstieg des TTC Indeland Jülich (Aufstieg als Tabellenachter, Anm. der Online-Redaktion) und dem gleichzeitigen Aufstieg der Zweitvertretung des TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell in die 2. Bundesliga werden lediglich neun Teams in der 3. Bundesliga Nord an den Start gehen. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Liga sicherlich nochmals stärker und ausgeglichener geworden. Als Favoriten auf die Meisterschaft gelten allgemein der 1.FC Köln und Hertha BSC Berlin, dahinter dürfte sich ein breites Mittelfeld bilden, das viele spannende Begegnungen garantiert.

Die ZWÖLFER starten mit drei Heimspielen in die Saison, wobei insbesondere die Spiele gegen Köln am 15.09. und Berlin am 13.10. die Fans aus der Region in Scharen in die Buschhausener “Lindnerhölle” locken dürften.

 

Die SPIELORTE

 

Die TEAMS

1. FC Köln                                        Nationalität       Q-TTR

Jakub Kosowski                                 POL               2284
Gianluca Walther                               GER               2332
Lennart Wehking                               GER               2301
Björn Helbing                                     GER               2214
Robin Malessa                                   GER               2246

Nach dem unglücklichen Abstieg im vergangenen Jahr will der “effzeh” mit aller Macht wieder zurück in 2. Bundesliga. Damit dieses Vorhaben gelingt, wurde der zum BVB abgewanderte Spitzenspieler Alberto Mino (ECU) durch den lange Jahre in der TTBL und zuletzt beim französischen Erstligisten AS Caen TT aktiven Jakub Kosowski (POL) ersetzt. Darüber hinaus verfügen die Kölner mit Dirk Huber über einen echten “Trainerfuchs”, der für einige Experten durchaus zum Zünglein an der Waage werden könnte.

 

Hertha BSC Berlin                          Nationalität        Q-TTR
Philipp Floritz                                    GER               2377
Torben Wosik                                   GER               2333
Sebastian Borchardt                         GER               2306
Deniz Aydin                                      GER               2206

Spätestens mit der Verpflichtung von Philipp Floritz vom letztjährigen Meister TuS Celle war klar, dass die Hauptstädter nach vier dritten Plätzen in den vergangenen Jahren in dieser Saison „ernst machen“. Endlich soll der lang ersehnte Sprung in die 2. Bundesliga gelingen. Angesichts der bärenstark besetzten Truppe wundert es daher auch nicht, dass bei einer Befragung der Ligavertreter neben dem 1. FC Köln einzig die Herthaner als Favorit auf die Meisterschaft genannt wurden.

 

SV Siek                                         Nationalität        Q-TTR
Juan Lamadrid                                  CHL                2197
Valentin Nad Nemedi                         SRB               2229
Yansheng Wang                                GER               2231
Daniel Cords                                     GER               2171

Auf bewährte Kräfte setzt man beim SV Siek, Yansheng Wang und Daniel Cords sind seit einer gefühlten Ewigkeit für den Club aus Schleswig-Holstein aktiv. Einzige Veränderung gegenüber dem Vorjahr ist Juan Lamadrid, der im oberen Paarkreuz gemeldete junge Chilene soll helfen eine bessere Platzierung als im Vorjahr (Achter, Anm. der Redaktion) zu erzielen. 

 

TTC Ruhrstadt Herne                     Nationalität        Q-TTR
Lev Katsman                                     CHI                2289
Xinyu Yang                                       CHN               2271
Uros Gordic                                       SRB               2218
Mohammadreza Akhlaghpasand        IRN                2218
Chenxi Wang                                    CHN               2186
Marko Medjugorac                             CAN               2147
Kirill Fadeev                                      GER               2095

Bei der „Multi-Kulti-Truppe“ aus dem östlichen Ruhrgebiet bleibt abzuwarten, wie die Mannschaft den Abgang des US-Amerikaners Kanak Jha, in der vergangenen Saison einer der besten Akteure im oberen Paarkreuz, verkraftet hat. Schwer vorstellbar auch, dass einer der beiden schon seit geraumer Zeit nicht mehr aktiven Chinesen zum Einsatz kommt. Trotzdem scheinen die Herner mit all ihrer Erfahrung stark genug, nicht in Abstiegsgefahr zu geraten.

 

SV Union Velbert                            Nationalität       Q-TTR
Lars Hielscher                                   GER               2392
Christian Süß                                    GER               2369
Adrian Dodean                                  ROU               2296
Michael Minh Tran                             USA               2197
Thomas Brosig                                  GER               2205
Patrik Klos                                        CZE               2167

„Wie häufig wird Christian Süß zum Einsatz kommen?“ lautet wohl die alles entscheidende Frage beim SV Union Velbert. Wenn der Ex-Europameister zumindest gegen die Top-Mannschaften an den Tisch geht, könnten die Oberbergischen durchaus in den Kampf um die Meisterschaft eingreifen, ansonsten bleibt vermutlich nur der 3. Platz.

 

TTC 1957 Lampertheim                    Nationalität        Q-TTR
Andrei Putuntica                                MDA               2324
Alfredas Udra                                    LTU                2303
Nicolas Tio                                       USA               2203
Istvan Molnar                                    HUN               2175

Jugend an die Macht“ heißt es bei den Südhessen. Für Soroosh Amirinia und Publikumsliebling Andras Turoczy hat man den ungarischen Juniorenmeister Istvan Molnar und den grade einmal 18 Jahre alten US-Amerikaner Nicolas Tio verpflichtet. Zwar bleibt abzuwarten wie das mit Abstand jüngste Team der Liga (Durchschnittsalter: Zwanzig!) in engen Situationen reagiert, aber insgesamt scheinen die Lampertheimer stark genug, eine ähnlich gute Rolle wie im Vorjahr spielen zu können.

 

TTS Borsum                                    Nationalität        Q-TTR
Patrick Decker                                   GER               2251
Marius Hagemann                              GER               2213
Conny Schmidt                                  GER               2158
Marcus Hilker                                    GER               2148
Levi Kolbe                                         GER               2068
Patrick Landsvogt                              GER               2054

Nach drei Meisterschaften in der Regionalliga Nord in den vergangenen fünf Jahren brauchte es einfach einen neuen Impuls beim TTS Borsum und man entschied sich, den Aufstieg in die Dritte Bundesliga wahrzunehmen. Mit unverändertem Kader gehen die Niedersachsen in die Saison, haben als Saisonziel den Klassenerhalt formuliert.

 

TSV Schwarzenbek                          Nationalität        Q-TTR
Hartmut Lohse                                  GER               2220
Sascha Nimtz                                    GER               2152
Frederik Spreckelsen                         GER               2167
Moritz Spreckelsen                            GER               2146
Sören Wegner                                   GER               2156

Angesichts des zumindest auf dem Papier schwächsten aller Drittliga-Teams dürfte das Abstiegsgespenst auch in Schwarzenbek allgegenwärtig sein. Unterschätzen sollte man die eingespielte Truppe aus Schleswig-Holstein jedoch nicht, haben die Gebrüder Spreckelsen & Co. doch in den zurückliegenden Spielzeiten zu Genüge bewiesen, dass sie “Abstiegskampf können!”