Herrenvereinsmeisterschaft 2018/2019

Genia Milchin gewinnt Vereinsmeisterschaften 2018/2019

 
Um 0:55 am Samstagmorgen schlug Genia den letzten Schuss gegen Christian Strack, der ihm den dritten Titel bei den Vereinsmeisterschaften bescheren sollte und eine erfolgreiche, wie spannende Nacht beendete. Wie in den vergangenen Jahren wurden die Vereinsmeisterschaften in einer “Night Session” gespielt, Turnierbeginn 19:30 Uhr. Zunächst wurden die besten zwölf Spieler aus sechs Vierergruppen gesucht, die dann ins Achtelfinale einzogen. Erstmals war auch die 1. Jungenmannschaft eingeladen, die sich mehr als achtlich schlug. Besonders viel Spannung versprachen die buntgemischten Doppel. So siegten zum Beispiel Kürten/Mesinovic gegen Paschenda/Kalkmann oder Strack/Preisendörfer gegen M. Biernath/Winck. Im Doppelendspiel konnten sich Christian Strack und Gotthard Preisendörfer dann auch 3:0 gegen Robert Müller und Armin Leonhardt durchsetzen. Im Einzel gab es hingegen ab dem Viertelfinale nur noch wenige Überraschungen. Folgerichtig standen sich im Halbfinale die vier Spielstärksten Milchin, Schlowinsky, Kürten und Strack gegenüber. In einem Finale, das zeitweise nach Show-Kampf aussah, konnte sich Christian dann nicht mehr gegen die zahlreichen Dropschläge von Genia wehren. Somit heißt der Vereinsmeister 2018/2019 Genia Milchin. Die sportliche Leitung möchte sich bei allen Teilnehmern, Zuschauern und Helfern für eine rundum gelungene Veranstaltung bedanken.